Die Alhambra

al- Qal'a al- hamra ( die rote Zitadelle )

Stand: 07.12.2012 16:57:40  

" Die Stadt Granada findet ihresgleichen in Kairo nicht, Damaskus und Irak; sie ist die Braut, die man entschleiert schaut, die andern bilden nur den Preis der Braut."

Zitat aus dem Werk eines Granadiners aus der Verbannung

Die Alhambra war von Anfang an eine Herrscherstadt, die über die Bürgerstadt Granada und das  gleichnamige Sultanat gebot. Sie ist durch ihren ausgeprägten Festungscharakter und ihre strategisch überaus geschützte Lage ganz eindeutig eine spätmittelalterliche Herrscherstadt; baugeschichtlich stellt sie eine Synthese aus dem Palastbau des frühen Islams und der danach durch jahrhundertelange Bedrohungen sehr viel weiter fortgeschrittenen Defensivarchitektur dar. Die Alhambra erstreckt sich über 720 Meter Länge und 220 Meter Breite auf einem Ausläufer der Sierra Nevada.

"Herrlich ist der Orient übers Mittelmeer gedrungen;

Nur wer die Hafis liebt und kennt weiß was Calderon gesungen."

Johann Wolfgang Goethe

 

Zur Erinnerung:

Ab 711 fielen die Moslems in Spanien ein und es gelang  ihnen sogar die Pyrenäen zu überqueren und in Frankreich einzudringen. In der schicksalhaften Schlacht von Poitiers wurde die islamische Expansion schließlich 732 von Karl Martel gestoppt und somit eine Islamisierung Europas verhindert.

In nur einem Jahrhundert nach Mohammeds Tod hatten die Moslems das größte Reich erobert, was die Welt bis dahin gesehen hatte.

 

Im 21. Jahrhundert ist der Islam die vorherrschende Religion in der gesamten arabischen Welt, in Teilen Afrikas, in Zentralasien, der Türkei, Pakistan und Indonesien und nach dem Christentum zweitgrößte Weltreligion

 

 

Der Islam gliedert sich nach dem Streit zwischen dem Kalifen Ali, dem Schwiegersohn Mohammeds und dem Omajadenkalifen Moawija um die legitime Herrschaft im 7. Jahrhundert in zwei Hauptgruppen: die Sunniten, die heute etwa 90% der Gläubigen ausmachen und die Schiiten.

 

 

 

Rücksprung